Für uns Menschen ist es selbstverständlich zum Physiotherapeuten, Osteopathen oder Heilpraktiker zu gehen, um nach Unfällen, bei Bewegungseinschränkungen oder bei inneren Erkrankungen Erleichterung zu bekommen.

Auch unseren Tieren tut eine solche Behandlung sehr gut und kann so das Wohlbefinden und die Lebensqualität deutlich steigern.

Unsere vierbeinigen Freunde sind zum Laufen geboren. Pferde waren früher Lauftiere und ein funktionierender Bewegungsapparat war lebensnotwendig, genauso wie bei Hund und Katze, bei denen Schnelligkeit und Wendigkeit für eine erfolgreiche Jagd nötig waren. Auch heute sind diese ursprünglichen Verhaltensweisen noch vorhanden.

Aus diesem Grund haben Physiotherapie, Akupunktur und Osteopathie für Tiere deutlich an Bedeutung gewonnen, damit unsere Tiere bis ins hohe Alter vital und aktiv bleiben und wir einen zufriedenen und gesunden Partner an unserer Seite haben.
www.bvft-online.de
BEHANDLUNG
von Pferd,
Hund und Katze